Kampfstarke Punkteteilung gegen Töging

TV Parsberg – SV Töging 0 : 0

Zwei recht unterschiedliche Hälften sahen die Zuschauer an der Hatzengrün. Die Parsberger hatten ein großes Chancenplus, konnten aber vor allem in der ersten Hälfte ihre Gelegenheiten nicht in Treffer ummünzen. Nach Wiederbeginn war Töging besser im Spiel, brachte aber auch nichts Zählbares zustande. Beiden Teams fehlte es letzten Endes an Zielstrebigkeit, aber auch am nötigen Glück im Abschluss. Und so blieb es bis zum Schluss bei diesem null zu null.

Starker Schlussakkord - Remis gegen Riedenburg

TV Parsberg – TV Riedenburg 2 : 2 (1 : 0)

Mit der mittlerweile gewonnenen Überzeugung, in jedem Spiel punkten zu können, ging der TVP in das Nachbarschaftsduell gegen den TV Riedenburg als zweite Aufgabe der englischen Woche. Am Ende konnte man einen verdienten vierten Punkt aus den 2 Begegnungen des Wochenendes verbuchen und entpuppt sich ein wenig als Favoritenschreck.

TVP beendet PiPos Serie

ATSV Pirkensee-Ponholz - TV Parsberg 0 : 1 (0 : 0)

Nach sechs Spielen ohne Niederlage hat es den ATSV Pirkensee-Ponholz wieder erwischt. Gegen den TV Parsberg verlor man knapp mit 0:1. Es war eine Begegnung mit wenigen Höhepunkten, die durch ein spätes Freistoßtor entschieden wurde.

Glück und Pech am Doppelspieltag

TV Parsberg - FC Pielenhofen-Adlersberg 1:0 (0:0)

Auch wenn es am Freitagabend bis zur 87. Minute dauerte, bis Thomas Schott mit seinem Tor die starke kämpferische Leistung des TVP mit dem Siegtreffer belohnte, war es für den Gastgeber ein verdienter Erfolg.
Trotz des Ausfalls von einigen Stammspielern zeigten Parsbergs Kicker, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist. Für Parsbergs Coach Markus Mederer, der wegen der verletzt ausfallenden Offensivkräfte derzeit nicht zu beneiden ist, war es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg, so seine Aussage gegenüber unserer Zeitung. (naf)

Viehhausen mit Mühe

TV Parsberg - FC Viehhausen 1:2 (0:2)

Big Points gegen Undorf erkämpft

TV Parsberg – ASV Undorf 2 : 0 (1 : 0)

In diesem Kampf- und Laufspiel auf tiefem Boden schenkten sich beide Mannschaften nichts. Undorf hatte keine zwingenden Torgelegenheiten, Parsberg hätte bei besserer Chancenauswertung höher gewinnen können.

Endlich Sieg gegen Kareth - zu einem hohen Preis

TV Parsberg – TSV Kareth-Lappersdorf 1 : 0 (1 : 0)

Das war ein hartes Stück Arbeit: während den TV immer mehr Verletzungsprobleme plagen, trat der Gast mit verstärkter Mannschaft an und forderte die Mederer-Truppe bis zur letzten Minute, um den frühen Vorsprung zu verteidigen und nach 4 Niederlagen gegen Kareth endlich mal die Oberhand zu behalten.